Golfturniere im Ausland

Im Ausland erspielte Ergebnisse sind nur dann vorgabenwirksam und werden zur Vorgabenverwaltung herangezogen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Das Ergebnis wurde in einer Runde erzielt, die nach Golfregeln (einschließlich zulässiger Platzregeln) und unter vorgabenwirksamen Bedingungen (s. u.) gespielt wurde.

  2. Das Ergebnis ist auf einem vermessenen Platz erzielt worden und die Länge des Platzes war gegenüber der Vermessung nicht mehr als insgesamt 100 m verkürzt oder verlängert.

  3. Das Ergebnis ist von Abschlägen erzielt worden, denen vom dortigen Nationalverband entweder ein Course Rating/Slope Rating wirksam zugeteilt bzw. für die ein „Standard“ festgesetzt ist. Die Farbe und das dazu gehörende Rating der Abschläge müssen in der Wettspielausschreibung oder in der Ergebnisliste aufgeführt bzw. vom ausrichtenden Club schriftlich bestätigt sein.
    Bei 9-Löcher-Turnieren muss vom dortigen Nationalverband ein separates Course Rating/Slope Rating für die 9 gespielten Löcher wirksam zugeteilt bzw. ein „Standard“ festgesetzt sein. Die Farbe und das dazu gehörende Rating der Abschläge müssen auch für 9-Löcher-Turniere in der Wettspielausschreibung oder in der Ergebnisliste aufgeführt bzw. vom ausrichtenden Club schriftlich bestätigt sein.

  4. Das Ergebnis wurde über eine festgesetzte Runde von 18 Löchern, oder, bei Spielern mit einer Vorgabe der DGV-Vorgabenklassen 2 bis 6, auch über 9 Löcher erzielt, sofern das Ergebnis dabei nicht aus einer Runde stammt, die über 18 Löcher gespielt wurde. Ein Spieler darf an einem Tag nur ein vorgabenwirksames 9-Löcher-Ergebnis erspielen.

  5. Die Spielform ist Einzelzählspiel oder Stableford mit voller Spielvorgabe.

  6. Das Ergebnis ist in Stableford-Nettopunkte umgerechnet und bei zehn und mehr Teilnehmern der Vorgabenklasse 1 bis 4 CBA angewendet worden.

  7. Vor dem ersten Start des Wettspiels wurde den Teilnehmern eine Ausschreibung bekannt gemacht, aus der z. B. auch hervorgeht, dass das Wettspiel vorgabenwirksam ist.

  8. Das Ergebnis ist von einem Zähler notiert und bestätigt.

  9. Die Spielleitung hat entsprechend Regel 33-2 der Golfregeln den Platz und das Aus, die Grenzen von Wasserhindernissen und seitlichen Wasserhindernissen, Boden in Ausbesserung, Hemmnisse und Bestandteile des Platzes genau bezeichnet.

  10. Das Turnier wurde nach den offiziellen Golfregeln des Nationalverbandes gespielt.

Es empfiehlt sich, eine Ausfertigung der Ausschreibung oder der Ergebnisliste bzw. eine schriftliche Bestätigung mit darin enthaltenen, allen relevanten Angaben zusammen mit der vom austragenden Club bestätigten Scorekarte vom Wettspielort im Ausland zur Vorgabenfortschreibung im Heimatclub mitzubringen.

Regelungsgrundlage: DGV - Vorgabensystem